Blog

Die Genussbühnen – Eineg’schaut bei „Frierss Feines Haus“

Die Qualität des lokalen Produzenten Frierss ist beim KÜCHENKULT immer wieder mit am Teller

Bis nach Japan werden die Spezialitäten von Frierss mittlerweile exportiert. Und mit der Eröffnung von „Frierss Feines Haus“ hat man ein Delikatessenparadies geschaffen, in dem man sowohl einkaufen als auch speisen kann.

Kuechenkult_16_ReportageProduzenten_72dpi_27

 

Hinter den Kulissen ist Kurt Frierss Junior für die außergewöhnliche Produktqualität des Villacher Traditionsbetriebes verantwortlich. In bereits fünfter Generation werden von der Familie Frierss seit 118 Jahren Wurst- und Schinkenspezialitäten gefertigt.

 

Kuechenkult_16_ReportageProduzenten_72dpi_15

 

Mit Produkten wie dem Kärntner Bauernschinken, der Kärntner Bergsalami oder den Kärntner Hauswürsteln zeigen die Meister ihr großes Können. Vor allem aber der Prosciutto Castello, der mindestens 14 Monate gereift wird, ist über die Grenzen hinaus bekannt und wird sogar bis nach Japan exportiert.

Mittlerweile hat Familie Frierss mit den verschiedensten ihrer Produkte unzählige Preise gewonnen. Darunter alleine 6 Goldmedaillen der Deutschen Landwirtschafts Gesellschaft DLG, Produkt Champion und viele weitere Auszeichnungen. Die Liste ist lang!

 

KuechenKult - Kurt Frierss Junior

 

Frierss Feines Haus“ bietet seinen Kunden, als einer der kulinarischen Hotspots in der Region Villach, eine sehr vielfältige Auswahl an Genusskreationen. Das Besondere: hier kann man sowohl einkaufen als sich auch kulinarisch verwöhnen lassen. Und mit dem „Lukullus 2015“ wurde man als Kärntens bestes Feinkostgeschäft ausgezeichnet.

Als Genussland Kärnten zertifizierter Handelsbetrieb werden alleine 80 Genussland-Produkte neben einer Vielzahl an Alpen-Adria-Feinkostspezialitäten geboten. Hier im Feinen Haus schmeckt man die hohen Qualitätsanstrengungen bei jedem Biss!

 

 

„Frierss Feines Haus“ für den KüchenKult:

 

 

…das sagen die Experten:

Gault Millau (ausgezeichnet mit 16 Punkten bzw. 2 Hauben)

„Die übersichtlich gestaltete Speisekarte erweckte bei flüchtigem Hinsehen den Eindruck gutbürgerlicher Biederkeit, der sich bei genauerer Lektüre vor allem der apart komponierten Beilagen verflüchtigte.“

A la Carte (ausgezeichnet mit 96 Punkten bzw. 5 Sternen)

„Hier bietet man abends ein bis zu neun Gänge umfassendes Überraschungsmenü; man wählt lediglich die Anzahl der Gänge und darf sich auf einige spannende Dinge freuen.“

Falstaff (ausgezeichnet mit 93 Punkten bzw. 3 Gabeln)

„Maximal vier Tische haben in der Gourmet-Nische Platz. Aber Qualität hatte noch nie etwas mit Größe zu tun. Stefan Lastin bespielt den Bereich mit hoher Kochkunst.“

 

…das sagen die Gäste:

Michael F. (via Tripadvisor)

„Ein preisgekröntes Gastronomie und Shopkonzept. Super Essen und tolles Service!
Das Preis Leistungsverhältnis für die Mittagsmenüs ist toll!
Wir kommen wieder!“

Christina A. (via Facebook)

„Köstliches Essen und excellentes Service!“

 

…das sagen wir:

„Genialität gepaart mit Hochgenuss und Augenschmaus. Im Feinen Haus passt einfach alles.“