Blog

Frühling 2017 – Vorbeig’schaut im „Frierss Feines Haus“

Frühlingsfestival 2017 – Die lange Nacht des Genusses

Als einer der absoluten Top-Betriebe der Region ist „Frierss Feines Haus“ seit der Geburtsstunde des KÜCHENKULT mit dabei und für das Frühlingsfestival 2017 ließ man sich dieses Mal etwas ganz Neues einfallen. Chefkoch Stefan Lastin und Hausherrin Andrea Frierss verwandelten das feine Haus in einen Food Market – und die Gäste durften ein kulinarisches Spektakel der Extraklasse erleben.

 

„Alles anders“ – auch so hätte das Motto des diesjährigen KÜCHENKULT Festes im „Frierss Feines Haus“ lauten können. Keine Tische, kein großes Menü, etwas Neues, etwas Anderes sollte es sein. Und so wurde aus dem Gourmetrestaurant ein hipper Food Market, wo man an insgesamt 14 Stationen gustieren konnte. Das Besondere daran: das „Frierss Feines Haus“ hatte einige seiner Produzenten und Lieferanten zu dem Fest geladen und die Gäste hatten die Möglichkeit sich ausführlich zu informieren, zu kosten und vor allem die Menschen hinter den Produkten kennenzulernen.

Das neue Konzept, das sich von der Marktbroschüre als Menükarte bis hin zu den einzelnen, als Stände inszenierte, Stationen perfekt durchzog, begeisterte die Besucher, die, beschwingt von lässiger Musik, durch das Gourmetparadies flanierten.

 

Wir haben von Anfang an mit KÜCHENKULT zusammen gearbeitet und ich denke, die Zusammenarbeit innerhalb der Region ist wichtig für die Wirte und die Kunden. Eine Win-win-Situation für alle.

 

Erzählt uns Andrea Frierss und weiter:

 

Der KÜCHENKULT ist etwas Junges und Originelles und diesem jungen Klientel wollten wir uns anpassen und ein junges Event bieten.

 

Und mit dieser Idee lag das „Frierss Feines Haus“ mehr als richtig!

Die Produzenten des Abends

Gailtaler Gemüsebauer – Hof Kunz

Seit März 2014 betreibt Stefan Bachmann mit seiner Familie den von den Schwiegereltern übernommenen Hof auf über 1000 m Seehöhe, wo im Einklang mit der Natur Gemüse und Kräuter angebaut werden.

Toll, dass ich als Produzent mal so nahe an den Kunden herankomme.

 

Ölmühle Fandler

Der Familienbetrieb in vierter Generation beliefert das „Frierss Feines Haus“ seit rund zwei Jahren mit 17 verschiedenen Bio-Ölen, allesamt kaltgepresst, sowie Mehlen, die aus den Rückständen des Ölpressens erzeugt werden. Ein nachhaltiger Betrieb aus Pöllau in der Oststeiermark.

Wir sind dankbar, dass wir uns auch mal den Endverbrauchern vorstellen und präsentieren dürfen. So ergibt es sich auch, dass man den Kunden Tipps für den Gebrauch unserer Produkte zuhause geben kann!

 

Tartufo Prestige

Die beiden Chefs von Tartufo Prestige, Tomi und Nino, starteten ihr Unternehmen 2012 und versorgen seitdem Gastronomiebetriebe in Österreich, Deutschland und der Schweiz mit ihren feinen Trüffeln und Trüffelprodukten wie Pesti, Käse und Schokoladen. Das „Frierss Feines Haus“ beliefern sie seit rund drei Jahren und die Produkte der Slowenen werden nicht nur in der Küche verwendet und im Shop angeboten, sondern auch in der Salami und Mortadella der Firma Frierss verarbeitet.

Schön, dass uns die Leute mal kennenlernen und wir ihnen erzählen können, was sie mit unseren hochwertigen Produkten alles anfangen können!

 

Gemüse Robitsch

Taufrisches Obst und Gemüse aus Kärnten bietet die Firma Robitsch aus Brückl bei St. Veit. Das Unternehmen arbeitet wirksam nachhaltig und bietet und liefert ausschließlich regionale und saisonale Produkte.

Der Lieferant steht immer im Hintergrund, darum finde ich es toll, dass die Gäste mal sehen wer dahinter steckt.

 

Weingut Rebenhof

Hartmut Aubell vom Weingut Rebenhof in der Südsteiermark bezeichnet sich selbst als freudiger Partner und stolzer Lieferant des „Frierss Feines Haus“. Den Zusammenschluss von Wirten und Produzenten innerhalb der Region, wie es der KÜCHENKULT macht, finde er sehr wünschenswert, da dies einen Impuls an die Region für die positive Entwicklung in der Region gebe.

Ich finde es toll, dass der KÜCHENKULT regionale Produkte in den Vordergrund holt. Die Einheimischen müssen die Scheuklappen abnehmen und darauf aufmerksam gemacht werden, was es in der heimischen Umgebung Tolles gibt!

 

Weinart

Thomas Wunderle von Weinart  beliefert das „Frierss Feines Haus“ mit feinen Weinen aus Österreich und Frankreich und ist außerdem Exklusivhändler des Rebenshofs.

 

Gölles

Die Essigmanufaktur und Schnapsbrennerei aus Riegersburg in der Steiermark beliefert das „Frierss Feines Haus“ von Anbeginn an und ist stolz darauf, in den Menüs aus der Küche von Stefan Lastin allgegenwärtig zu sein.

 

Frierss

Das Villacher Traditonsunternehmen selbst darf natürlich nicht fehlen! Seit 1898 sorgt der Familienbetrieb für das Beste an Wurst- und Fleischwaren auf höchstem Niveau.

Unser Anliegen beim KÜCHENKULT ist natürlich auch unsere eigenen Frierss Produkte in den Vordergrund zu rücken und den Kunden zeigen zu können, welch große Qualität wir bieten.

 

Eine Auswahl der Teller des Abends

Nebst Leckereien der Produzenten, bot auch die Küche gewohnt köstliche Speisen. So durfte man Beef Tartar mit Soja und Mango, Hot Dogs, Leberkäse, Trüffel-Mortadella und Trüffelsalami und natürlich den bekannten Frierss Prosciutto Castello kosten. Es gab Spanferkel vom Kärntner Schwein, Gazpacho mit Jakobsmuscheln und Blutwurst Buchteln, Roast Beef aus dem Big Green Egg der Outdoor Küche, Saiblingsfilet und Chili con Carne. Die Naschkatzen unter den Gästen wurden mit Sauerrahmtarte, Topfenknödeln und Erdbeer-Tiramisu verwöhnt.

 

Die „lange Nacht für Genießer“ im „Frierss Feines Haus“ war ein voller Erfolg für Alle und das Team rund um Stefan Lastin überzeugte wieder einmal und auch fernab von der klassischen Linie. Wir vom KÜCHENKULT hoffen, dass sich das „Frierss Feines Haus“ auch fürs nächste Mal etwas so innovatives wie den Food Market ausdenkt!

Die Genussreise geht weiter

Das KÜCHENKULT Frühlingsfestival 2017 findet seinen Abschluss am Faaker See bei der Familie Melcher in ihrem „Karnerhof“. Dort wird nicht nur der Muttertag gefeiert werden, sondern auch der Genuss, beim Brunch-Frühling in Türkis.